Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V.

 

 

 

 

 

 

              Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein

 
  Service
Wir über uns Bekämpfung Umweltverträglichkeit Biologie Forschung Sonderthemen
 
 
» Wir über uns » Mitglieder
Aktualisiert: 22.01.2016   

Die Mitglieder der KABS e.V.

 

Die KABS e.V. besteht aus stimmberechtigten und fördernden Mitgliedern.

 

Stimmberechtigte Mitglieder können Ortsgemeinden, Gemeinden, Verbandsgemeinden, kreisangehörige und kreisfreie Städte, Landkreise und die Bundeländer, jeweils vertreten durch einen Verwaltungsträger, sein.

 

Fördende Mitglieder der KABS e.V. können juristische und natürliche Personen sein.

 

 

Seit der Gründung der KABS e.V. vor 40 Jahren wuchs die Anzahl der Mitglieder von anfänglich 20 auf mittlerweile 98 an. Von diesen 98 Mitgliedern befinden sich 18 im Bundesland Hessen, 49 im Bundesland Baden-Württemberg und 31 im Bundesland Rheinland-Pfalz.

 

 

Die ältesten bzw. die Gründungsmitglieder der KABS e.V. sind:

· Brühl

· Ketsch

· Neulußheim

· Eggenstein-Leopoldhafen

· Hambrücken

· Dettenheim

· Linkenheim-Hochstetten

· Oberhausen-Rheinhausen

· Philippsburg

· Waghäusel

· Römerberg

· Schifferstadt

· Landkreis Germersheim

· Wörth a.Rh.

· Jockgrim

· Lingenfeld

· Germersheim

· Offenbach/Queich

· Gommersheim

· Landkreis Ludwigshafen

Die neuesten Mitglieder der KABS e.V. sind die Gemeinde Bötzingen am Kaiserstuhl mit Beitritt im Jahr 2009 und das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD-Süd), mit Beitritt im Jahr 2011.

 

Die größten Mitglieder sind die Stadt Mannheim mit 318.000 Einwohner und das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Freiburg.

 

Die kleinsten Mitglieder sind die Orstgemeinde Herxheimweyher mit 537 Einwohner und die Ortsgemeinde Bornheim mit 1471 Einwohner.

 

 

 

 
























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

KABS e.V.  -  Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein